Einfrieren von Sperma

Das Einfrieren von Sperma bietet die Möglichkeit, Samenprobe/n aufzubewahren und zu einem späteren Zeitpunkt zu verwenden.

Das Einfrieren von Sperma wird beim Spezialisierten Medizinischen Fachzentrum für Gynäkologie der New Life Klinik durch das Verfahren des langsamen Einfrierens durchgeführt.

Spezielle Kryoschutzmittel (Moleküle, die den Schaden, angebracht an den Zellstrukturen im Übergang auf niedrigeren Temperaturen, auf ein Minimum reduzieren) werden zur Spermiensuspension hinzugefügt, wonach eine kontrollierte und allmähliche Verringerung der Temperatur eintritt. Der letzte Schritt ist die Einführung der Probe in flüssigen Stickstoff.

Das Einfrieren von Sperma wird bei Männern empfohlen, die:

✓ Am Tag des assistierten Reproduktionsverfahrens außerhalb der Stadt sein werden

✓ Sich einer Becken- oder Hodenoperation unterziehen werden

✓ Sich einer Chemotherapie und/oder Strahlentherapie unterziehen werden

✓ Sich der Vasektomie unterziehen werden

✓ Einen Beruf üben, der die männliche Fruchtbarkeit negativ beeinflusst (zum Beispiel bei längerer Exposition gegenüber Schwermetallen)

✓ Diabetes haben, weil er zu Erektionsstörungen führen kann.

BACK